Neue Gesetzgebung für Kassensysteme

Neue Gesetzgebung für Kassensysteme

Es ist an der Zeit, dass sich alle Gaststätten in Deutschland noch einmal kritisch mit ihren Kassensystemen auseinandersetzen. Ab 2020 werden die Regeln für POS-Systeme und Registrierkassen verschärft. Um Verwarnungen und Bußgelder zu vermeiden, wird empfohlen, dass Sie sich diese neue Gesetzgebung so schnell wie möglich zu Eigen machen.

 

In diesem Blog erfahren Sie alles, was Sie über die neue Gesetzgebung für Zahlungssysteme in Deutschland wissen müssen. Was genau sind die neuen Regeln? Was sind die Folgen? Und wie können Sie sich vorbereiten? Nach dem Lesen dieses Blogs wissen Sie genau, was Sie tun müssen, um weiterhin gemäß deutschem Recht arbeiten zu können.

Was genau bedeutet die neue Gesetzgebung für die Gastronomie?

Seit 2010 versucht das Finanzministerium, neue Gesetze für Abrechnungssysteme durch den Bundestag zu bringen. Nach jahrelanger Debatte und Lobbyarbeit wurde das Gesetz Ende 2016 verabschiedet. Aber was genau steht eigentlich in diesem Gesetz? Die neue Gesetzgebung sieht vor, dass alle digitalen Zahlungssysteme mit einem zertifizierten Sicherheitssystem ausgestattet sein müssen. Dieses System sollte Transaktionen erfassen und 10 Jahre lang unveränderlich aufbewahren, und es sollte auch über eine einheitliche Schnittstelle für Prüfzwecke verfügen. All dies, um die Transaktionen besser kontrollieren und die Legitimation der Verwaltung gewährleisten zu können.

Ab 2020 müssen alle Transaktionen für mindestens 10 Jahre aufbewahrt werden.

 

Ab 2020 ist für Systeme, die die neuen Anforderungen erfüllen, ein offizielles Zertifikat erforderlich, aber natürlich können Sie auch früher auf ein neues System wechseln. Kassensysteme, die den Anforderungen des Finanzamtes im Jahr 2010 entsprachen, erhielten eine Übergangsfrist von 2017 bis 2019. In diesem Zeitraum mussten die Unternehmer selbst sicherstellen, dass ihre Zahlungssysteme den neuen Rechtsvorschriften entsprechen. Danach sind alle Unternehmer – innerhalb und außerhalb der Gastronomie – verpflichtet, dieses Zertifikat zu besitzen.

 

Eine Ausnahme bilden Kassensysteme, die zwischen dem 25. November 2010 und dem 1. Januar 2020 gekauft wurden. Sie können bis spätestens 31. Dezember 2022 genutzt werden, wenn sie technisch nicht an die BSI-Zertifizierung angepasst werden können.

Was sind die Folgen für Sie?

Jedes Unternehmen mit Registrierkassen, POS-Systemen und anderen digitalen Zahlungssystemen in Deutschland ist verpflichtet, die neue Gesetzgebung einzuhalten, und alle Ihre Niederlassungen müssen daher daran angepasst werden. Auch Unternehmen der Gastronomiebranche. Das bedeutet, dass Sie Ihre Verwaltung und die Registrierung von Bar- und digitalen Transaktionen besser dokumentieren müssen.

 

Unternehmen, die ihre Bücher nicht korrekt und gesetzeskonform führen, gehen das größte Risiko ein. Natürlich ist es immer ratsam, die Buchhaltung sorgfältig zu behandeln, da es sonst zu ernsthaften Problemen mit den Steuerbehörden kommen könnte. Die neue deutsche Gesetzgebung erhöht dieses Risiko, da sie es den Behörden ermöglicht, Ihre Transaktionen noch genauer zu verfolgen und zu verfolgen.

Bereiten Sie Ihren Betrieb jetzt vor

Sind die Kassensysteme Ihrer Lieferrestaurants noch nicht auf dem neuesten Stand der neuen Anforderungen? Dann ist dies die Zeit, um Ihren Betrieb vorzubereiten. Ab 2020 besteht die Möglichkeit, dass Sie überprüft werden, und dann wollen Sie doch sicher nicht auf das obligatorische Zertifikat verzichten. Man könnte natürlich bis zum Jahreswechsel warten, aber das erhöht nur das Risiko von Bußgeldern.

 

Behalten Sie Ihre Transaktionen ab 2020 nicht richtig im Auge? Dann laufen Sie Gefahr, mit einer Geldstrafe belegt zu werden. 

Orientieren Sie sich daher so schnell wie möglich. Nehmen Sie sich noch einmal das Gesetz vor und prüfen Sie, ob Ihr Kassensystem den Anforderungen entspricht. Wenn nicht, suchen Sie nach einem neuen Kassensystem und stellen Sie sicher, dass es bis 2020 vollständig in Ihre Restaurants und/oder Lieferrestaurants integriert ist.

Einen termin vereinbaren

Kassensysteme von CashDesk

Die Kassensysteme von CashDesk sind einfach zu bedienen, zu installieren und zu integrieren. Sie haben alle Informationen, die Sie benötigen, sofort zur Hand. Dies ist nützlich für die arbeitsreichen Tage in Ihrem Restaurant und wenn Sie Ihre Steuererklärung machen müssen. Möchten Sie wissen, welche weiteren Vorteile ein Kassensystem von CashDesk für Ihren Betrieb hat? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Website oder kontaktieren Sie uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.